07.09.2023

Der heurige Ausflug der Bregenzer 47er führte uns in die facettenreiche und historische Stadt Freiburg am Rande des Schwarzwaldes. Zuerst wollten wir mehr erfahren über die sog. „Green City“ die uns von einem erfahrenen Stadtführer in dem Modellstadtteil „Vauban“ (ehemaliger Truppenübungsplatz der Französischen Besatzung nach dem 2. Weltkrieg) gezeigt wurde. Dieser Stadtteil der nach 1989, dem Mauerfall, geplant und gebaut wurde, ist inzwischen bundesweit bekannt als umweltbewusstes, familienfreundliches Quartier. Neue Formen des Bürgerengagements und Bauen in der Gemeinschaft sind weitere Kennzeichen des verkehrsberuhigten Quartiers. Individuell gestaltete Wohnformen zeigen, dass nachhaltiges Wohnen bunt und vielfältig, teilweise doch “rustikal“, sein kann. Es hat uns beeindruckt wie Passivbauweise, Plusenergiebauweise und der Einsatz von Solartechnologie der Standard ist.

Ein besonderes Highlight ist das „Heliotrop“ das erste Plusenergiehaus der Welt, welches das Dreifache seines Energieverbrauchs selbst produziert. Es dreht sich mit der Sonne von Ost nach West, um mit seiner verglasten Seite möglichst viel Sonnenlicht einzufangen – oder an heißen Tagen mit seiner isolierten Seite sich selbst zu beschatten.

Anschließend erkundeten wir bei einem Spaziergang die Freiburger Altstadt, den Münsterplatz, das pulsierende Herz der Stadt, (240.000 Einwohner und 30.000 Studierende) mit dem Bewässerungssystem aus dem Mittelalter die „Freiburger Bächle“, Neues und Altes Rathaus, Freiburger Münster, Martinstor und Bertoldsbrunnen. Begeistert waren wir von der kopfsteingepflasterten Verkehrsfreien Innenstadt, wo ein ausgeklügeltes Straßenbahnnetz alle Stadtteile erschließt. Auch Fahrräder sind im Mitteilteil der Fußgängerzone verboten und werden strikt bestraft. Die Gebäude aus der Renaissance, dem Spätbarock und der Gotik, die die Straßen säumen, sind nach dem zweiten Weltkrieg, nachdem ein Luftangriff am 27. November 1944 weite Teile der Stadt zerstörte, wieder sorgfältig aufgebaut worden. Auch bewunderten wir das Martinstor, einem Relikt aus dem Mittelalter, das auf das Jahr 1202 zurückgeht.

Abgeschlossen haben wir den Rundgang beim Münster, das im Jahre 1200 mit dem Bau begonnen wurde und dann aber erst im Jahre 1513 als einer der wenigen Gebäude fast im gotischen Stil vollendet wurde.

Zum Schluss des herrlichen Tages bei 30 Grad gönnten wir uns ein Glas Wein aus der Gegend auf der Dachterrasse des Einkaufszentrums, wir bekamen es zu spüren, dass Freiburg die Stadt mit den meisten Sonnenstunden Deutschlands ist. Unter dem „Freiburger Motto“ lt. unserem Stadtführer „Einfach das Leben genießen“ bestiegen wir den Bus nach Bregenz.

Categories:

Tags:

Comments are closed

Termine
Aug
6
Di
2024
17:00 Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Aug 6 um 17:00 – 22:00
ab Jänner 2019 im Gasthaus Kornmesser um 17.00 Uhr, ebenfalls jeden ersten Dienstag i.M
Sep
3
Di
2024
17:00 Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Sep 3 um 17:00 – 22:00
ab Jänner 2019 im Gasthaus Kornmesser um 17.00 Uhr, ebenfalls jeden ersten Dienstag i.M
Okt
1
Di
2024
17:00 Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Okt 1 um 17:00 – 22:00
ab Jänner 2019 im Gasthaus Kornmesser um 17.00 Uhr, ebenfalls jeden ersten Dienstag i.M
Nov
5
Di
2024
17:00 Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Stammtisch @ Gasthaus Kornmesser
Nov 5 um 17:00 – 22:00
ab Jänner 2019 im Gasthaus Kornmesser um 17.00 Uhr, ebenfalls jeden ersten Dienstag i.M